Facebook
Twitter Facebook Google+
Deutsche Polizeigewerkschaft Sachsen e.V. im Deutschen Beamtenbund  

Senioren

… und das sind die Gründe und Vorteile, warum wir auch im Ruhestand weiter

DPolG –Mitglied bleiben sollten.

 

  • Die vielseitigen Gründe hierfür haben wir in einem „Leistungs- und Vorteilskatalog“ zusammengestellt.

  • Es gilt: Einmal DPoIG — immer DPoIG!

 

  • Als Angestellte weiß ich, dass sich auch meine Rentensteigerung an der allgemeinen Einkommensentwicklung ausrichtet. Alles, was die Gewerkschaften erstreiten, kommt mir als Rentnerin zugute. Vor allem bei meiner betrieblichen Zusatzrente brauche ich eine starke Lobby. Deshalb will ich auch in Zukunft nicht Trittbrett fahren.

 

  • Ich vertraue darauf, dass der Beamtenbund und seine Mitgliedsgewerkschaften in ihrem Engagement für eine gerechte beamtenrechtliche Versorgung hartnäckig bleiben. Mit meiner Mitgliedschaft stärke ich meine Gewerkschaft bei diesem Ziel.

 

  • Ich möchte den kostenlosen DPolG-Rechtsschutz auch im Ruhestand nicht missen. Ich stehe als Pensionär weiterhin in einer öffentlichen-rechtlichen Bindung zu meinem Dienstherrn. Daraus können Rechtsstreitigkeiten entstehen. Rechtsberatung und Rechtsschutz zum Beispiel aus Versorgung und immer öfter bei der Beihilfe durch spezialisierte dbb-Fachanwälte sind Gold wert.

 

  • Die kostenfreie Gruppen-Freizeitunfallversicherung für alle Mitglieder haben viele schon einmal gebraucht. Mit zunehmendem Alter steigt das Unfallrisiko. Die DPolG hilft (verbandsabhängig), im Krankenaus entstehende Deckungslücken mit einem Genesungs- und KH-Tagegeld auszugleichen.

 

  • Der POLIZEISPIEGEL, das regelmäßig frei Haus gelieferte DPolG-Verbandsorgan, ist uns „Ruheständlern“ wichtig. Er stellt sicher, dass wir nicht von einem Tag zum anderen „draußen“ sind. Wir wollen schon wissen, was bei „unserer“ Polizei so läuft. Auch andere Info-Quellen sind uns zugänglich.

 

  • Die im Zusammenwirken mit unserer dbb akademie angebotenen Seminare, insbesondere die mit seniorenspezifischen Fachthemen, machen neugierig. Sie sind geeignet, uns zum Beispiel bei der Frage zur Patientenverfügung, Betreuungs- und Vorsorgevollmacht, aber auch zu Fragen der Pflegeversicherung sachkundig zu machen.

 

  • Info-Broschüren für Rentner und Pensionäre wie zum Beispiel „Ratgeber im Pflegefall“, „Erben und Vererben“, „Alles rund ums Geld“ informieren zudem fachkundig.

 

  • Eine Vielzahl wirtschaftlicher Vorteile gleichen den ohnehin abgesenkten Mitgliedsbeitrag mehr als aus. Um nur einige zu nennen: Unsere eigene DPolG-Service GmbH (www.dpolg-service.de) liefert zu unübertroffen günstigen Konditionen alles rund um den Mobilfunk, Autos, Sky-TV und vieles andere.

 

  • Das dbb-vorsorgewerk (www.dbb-vorsorgewerk. de) mit all seinen Versicherungssparten und anderen Angeboten rund ums Reisen, sowie das kostenfreie online-Mitgliedervorteilsportal (www.dbb-vorteilswelt.de) bieten alles, was Seniorinnen und Senioren so brauchen. Die DPolG-Stiftung (www.dpolg-stiftung.de bietet günstige Urlaubsquartiere in ihren oberbayerischen Stiftungshäusern.

 

  • Ein „Notfallordner“ in Loseblattausgabe stellt umfassend zusammen, was so alles bei welchen Stellen und Behörden im Todesfall mit welchen Formularen zu veranlassen ist. Er kommt auf Anforderung kostenlos zu den Mitgliedern frei Haus.

 

  • Und noch etwas ist für uns wichtig: Wir wollen eingebunden bleiben in die kollegialen Zusammenkünfte und Veranstaltungen unserer DPolG vor Ort, damit wir den Kontakt mit unseren Kolleginnen und Kollegen nicht ganz verlieren.

 

  • Und wenn es einmal so weit ist: Unsere Hinterbliebenen erhalten (verbandsabhängig) als Zuschuss zu den Bestattungskosten ein Sterbegeld. Ein DPolG-Seniorenvertreter steht zudem mit Rat und Tat zur Seite.

 

  • Zusammen mit der dbb Seniorenvertretung (www. dbb-senioren.de) und der BAGSO (BundesArbeitsGemeinschaft der Senioren-Organisationen (www.bagso.de) werden wir Ihre Interessen konsequent vertreten.

 

JA – unsere Seniorinnen und Senioren sind uns wichtig.